Medizin im Bergrettungsdienst Oberösterreich

Zahlreiche Bergretterinnen und Bergretter sorgen oberösterreichweit für rasche Hilfeleistung im alpinen Gelände,
dafür braucht es eine fundierte sanitätsdienstliche Aus- sowie regelmäßige Weiterbildung.

Medizin

 

Willkommen im Service-Bereich Medizin und Sanität der Bergrettung Oberösterreich! Hier findet Ihr aktuelle Info und nützliche Downloads, die Euch bei Eurer Arbeit unterstützen sollen. Bei Fragen und Anregungen, oder wenn Ihr Inhalte vermisst, bitte um Kontaktaufnahme!

Dr. Huber Tobias
Landesarzt Bergrettungsdienst Oberösterreich

Ausbildungsunterlagen, Dokumente und Informationen

Handbuch Medizin.png
Kompendium_für_Sanitäter1.png

Medizinische Ausbildung im Bergrettungsdienst Oberösterreich:

 

Parallel zu den technischen Ausbildungskursen durchlaufen die angehenden Bergretter eine 4-tägige Ausbildung in erweiterter Erster Hilfe bei allgemeinen und speziellen, im Bergrettungsdienst relevanten, alpinmedizinischen Notfällen.

Die medizinischen Anforderungen, aber auch die technischen und taktischen Möglichkeiten sind in den letzten Jahren nahezu explodiert, dieser Tatsache möchten wir mit einer modernen sanitätsdienstlichen Ausbildung, die wir Taktische Alpinmedizin (TAM) nennen, gerecht werden.

 

Die Grundausbildung gliedert sich in 2 Kurse: Zu Beginn der Bergrettungsausbildung wird im 1-tägigen Refresher-Kurs (der auch den Bergrettern als Auffrischungskurs offen steht) die eigene allgemeine Erste-Hilfe Kompetenz aufgefrischt. Dieser bietet eine erste Basis für die nachfolgenden Alpinkurse.

Nach Absolvierung der technischen Ausbildungskurse stellt der 3-tägige Sanitätskurs den Abschluss der Bergrettungsausbildung dar. Hier werden die wichtigen Erste-Hilfe Maßnahmen perfektioniert und relevante alpinmedizinische Themen vorgestellt. Der Bogen spannt sich dabei vom Lawinenunfall über das Hängetrauma, Versorgung von Unterkühlung und Erfrierungen bis zur Höhen- und Expeditionsmedizin. Am letzten Kurstag wird das Erlernte im Gelände mit realistischen Unfalldarstellern umgesetzt, gemeinsam mit dem Alpinausbilderteam werden hier komplexe Notfallsituationen im Team gelöst.

Die medizinische Ausbildung wird seit 2018 auf Grundlage des Handbuchs Medizin des Österreichischen Bergrettungsdienstes unterrichtet, ab 2019 von einem Bergrettungs-moodle für e-learning unterstützt.

 

Die Basisausbildung umfasst auch die Psychische Erste Hilfe, auf die wir grossen Wert legen. An der Materie interessierte Kameradinnen und Kameraden können ihr Wissen in einem eintägigen Kurs weiter vertiefen und sich, bestimmte Eignungskriterien vorausgesetzt, zu Peers ausbilden lassen. Diese Ausbildung umfasst weitere 2+2 Kurstage, in denen die Grundzüge der Stressverarbeitung von belastenden Einsätzen (SvE) vermittelt werden.

 

Für angehende Bergrettungsärzte bieten die Transalp-Kurse der Bergwacht Bayern, die in Kooperation mit der AVS-Bergrettung Südtirol und dem Österreichischen Bergrettungsdienst veranstaltet werden, eine weitere Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten zu erweitern. Die Kurse sind für die Ärzte des Bergrettungsdienstes zur Zeit kostenlos.

Hier geht’s zum Bericht von Dr. Wilfried Berkenhoff.

Zu anderen medizinischen Diplomen (zB. das ÖÄK-Diplom Alpin- und Höhenmedizin) findet Ihr hier auch weiterführende Informationen.

Alle medizinischen Veranstaltungen des BRD OÖ sind darüber hinaus für Ärzte DFP-akkreditiert, manche auch für das ÖÄK-Diplom Alpin- und Höhenmedizin anrechenbar.

Unser Team

Dr. Tobias Huber  FRGS

Landesarzt

Bundesarzt Stv.

Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin

Arzt für Allgemeinmedizin

Notarzt, Flugrettungsarzt, Leitender Notarzt

Experte EUCP Katastrophenmanagement

Andreas Reisenauer

Landessanitätsreferent

Zentrale Sanitätsmaterial-Bestellung BRD OÖ

Dienstführender Notfallsanitäter ÖRK Lehrsanitäter ÖRK

ehem. Flugrettungssanitäter

Georg Mathes

Koordinator SvE (Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen)

Ansprechperson für das Gebiet Salzkammergut

Notfallsanitäter ÖRK, Lehrsanitäter ÖRK

akad. geprüfter Experte für Krisenintervention

Ausbilder Krisenintervention und SvE ÖRK, KH Bad Ischl

Dr. Thomas Waibel   

Landesarzt Stv.

Arzt für Allgemeinmedizin

Notarzt

PEER der Bergrettung OÖ

Diplom Alpin-, Höhen- und Expeditionsmedizin

Fabian Ömmer

Landessanitätsreferent Stv.

Notfallsanitäter ÖRK

Flugrettungssanitäter ÖAMTC

Alpinausbilder BRD OÖ

staatl. geprüfter Berg- und Schiführer

DI Christian Mlinar

Koordinator Stv. SvE (Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen)

Ansprechperson für das Gebiet Kremstal

Ortsstellenleiter-Stv. Bergrettung Steyrling

Mitarbeiter Krisenintervention ÖRK

Dein letzter Einsatz war belastend, du brauchst möglicherweise Hilfe bei der Verarbeitung?

Bergrettung Bundesverband Medizin: https://bergrettung.at/medizin/

Deutsche Bergwacht: http://www.bergwacht.de/

ICAR: http://www.alpine-rescue.org

ICAR MedCom: http://icar-med.com

Österr. Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin: https://alpinmedizin.org

Deutsche Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin: https://www.bexmed.de

EURAC: http://www.eurac.edu

EURAC Trauma-, Lawinen- und Hypothermieregister: https://www.mountain-registries.org/

Links

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
  • Bergrettung OÖ Facebook
Partner