Vorderstoder

Geschichte

Wurden vor dem Zweiten Weltkrieg die nötigen Rettungsunternehmen in den Vorderstoderer Bergen von den Gendarmen des Ortes durchgeführt, so machte es nach dem Krieg das rege Schifahreraufkommen auf der bereits 1932 eingerichteten Loigistalabfahrt nötig, eine eigene Rettungsgruppe einzurichten. Im Herbst 1948 fand beim Steinerwirt in Vorderstoder die offizielle Gründung der Ortsstelle Vorderstoder mit 15 Gründungsmitgliedern statt. Der Ortsstellenleiter war Franz Nestlehner, Hüttenwirt auf der Zellerhütte. Der erste Einsatzleiter war Fritz Köfler, der leider 1951 auf der Spitzmauer tödlich verunglückte.

 

Der Nachfolger Nestlehners war Hermann Stadler, der die Ortstelle von 1973 bis 1991 leitete. In seine Zeit fällt auch Pacht und Ausbau der Loigistalhütte, die auch heute noch als Stützpunkt für den regelmäßigen Bereitschaftsdienst an den Wochenenden im Winter dient. 1991 übernahm Fritz Gschaider die Leitung der Ortsstelle, von 2000 bis 2012 war Markus Rammer Ortsstellenleiter und seit 2012 bekleidet Thomas Popp diese Funktion.

Ortsstellenleiter

 

                       Popp Thomas

                       Mobil: +43 699 16667717

                       Vorderstoder@bergrettung-ooe.at

Einsatzleiter

 

                      Krenn Wolfgang

                       Mobil: +43 664 1060093

                       wolfgang_krenn@gmx.at

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
  • Bergrettung OÖ Facebook
Partner