top of page
  • AutorenbildBergrettung OÖ

Bei Forstarbeiten im Offenseegebiet schwer verletzt

Ein Arbeiter zog sich bei Forstarbeiten im Offenseegebiet schwere Verletzungen zu


Am Donnerstag den 22.06.2023 wurde der Bergrettungsdienst Ebensee und die Flugrettung Martin 3 zu einem Unfall bei Waldarbeiten alarmiert. Die Besatzung des Hubschraubers konnte nach einem Erkundungsflug den Verletzten aus der Luft lokalisieren und die genauen Koordinaten an die Mannschaft des BRD Ebensee weiterleiten.

Da an eine Taubergung aufgrund des hoch und dicht bewaldeten Geländes nicht zu denken war, landete der Rettungshubschrauber auf einer Forststraße, ca. 100 Meter unterhalb des Unfallortes. Die Besatzung des Martin 3 stieg zum Verunfallten auf und begann mit der Erstversorgung.

Aufgrund der Schwere der Verletzung und der Steilheit des Geländes musste ein Abtransport mit der Trage erfolgen. Die Mannschaft des BRD Ebensee richtete eine Abseilpiste ein um den Verletzten so schnell und schonend wie möglich zur Forststraße und in weiterer Folge zum Hubschrauber bringen zu können.

Nach erfolgreichem Abtransport wurde der Verunfallte in den Rettungshubschrauber umgelagert und konnte in das Krankenhaus Wels geflogen werden. Im Einsatz standen 6 Bergretter und die Besatzung der Flugrettung Martin 3.



Comentários


4ca42b9188a7ab3.jpg
bottom of page