Mondseeland

Geschichte

Am 20. Mai 1951 stürzte der Verkäufer Matthias Hintermann aus St. Georgen i. A. im Bereich der Drachenwand ab. Der um Hilfe eilende Freund konnte im Schock die Absturzstelle nicht mehr genau beschreiben. Erst nach zweitägiger Suche wurde der Verunglückte, der vermutlich nicht sofort tot war; von einem Alpingendarm und einem Bergrettungsmann aus Gmunden nur noch tot geborgen.

Dieser Vorfall führte zur Gründung der Ortsstelle Mondsee des österr. Bergrettungsdienstes. Nach zweijähriger Probezeit bestätigte die Landesleitung am 28. Mai 1953 den Ortsstellenausschuss. Mit der Überreichung der Dienstausweise und -abzeichen durch die Landesleitung am 11. Juli 1953 war die Gründung der Ortsstelle Mondsee abgeschlossen. Bis 1959 wurde sie von Matthias Soriat geleitet. Herbert Thaller hatte die Leitungsfunktion von 1959 bis 1979 inne, danach Nikolaus Faber. Ab dem Jahr 2005 war Heinz Hemetsberger Leiter der Ortsstelle Mondsee, dem mit seinem Engagement die Errichtung der Einsatzleitung in St. Lorenz gelang. Seit April 2017 ist Andreas Widlroither der Ortsstellenleiter der Bergrettung Mondseeland. Neben den anfallenden Bergungen werden monatliche Zusammenkünfte abgehalten, außerdem stehen regelmäßige Übungen, Kurse, Lehrgänge und Vorträge auf dem Programm der Bergretter.

Ortsstellen- und Einsatzleiter

 

                           Widlroither Andreas

                           Mobil: +43 664 3722752

                           bergrettung-mondseeland@hotmail.com

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
  • Bergrettung OÖ Facebook
Partner