Hubschrauberfortbildung - Hundestaffel

19.09.2019

Ohrenbetäubender Lärm, geduckt laufen wir einer nach dem anderen ein paar Meter mit unseren Vierbeinern zum Helikopter. Der letzte schließt die Tür und der Hubschrauber hebt ab. Jeder Handgriff muss sitzen!!

Diese Routineabläufe wurden in Zusammenarbeit mit der Ortsstelle Ebensee und dem Bundesheer, genauer gesagt mit der Hubschrauberstaffel aus Hörsching und aus Aigen im Ennstal am Feuerkogel für den Ernstfall geübt. Es beteiligten sich 13 Hunde Teams, davon 3 Junghunde. Hier war es der erste Kontakt mit einem Helikopter.

 

Das Bundesheer stellte für die Übung vier Hubschrauber zur Verfügung – zwei Augusta Bell 212 und zwei Alouette III.

 

An Bord der Augusta Bell 212 wurden wir an verschiedene Stellen im Höllengebirge abgesetzt, wo Rettungseinsätze simuliert und Abläufe trainiert wurden. => Wie nähere ich mich richtig einem Hubschrauber? Wie steige ich gefahrlos ein? Was muss beachtet werden beim Verlassen der Maschine? Diese Abläufe wurden auch bei Dunkelheit geübt.

 

Viele Bergungen bzw. Lawineneinsätze werden mit Hubschrauberunterstützung durchgeführt. Dabei ist es wichtig, dass die Zusammenarbeit zwischen Bergrettern und der Besatzung des Helikopters gut funktioniert.

 

Sollte sich jemand fragen, wie es eigentlich den Hunden dabei geht? Die Antwort ist: „Sie lieben es mit dem Hubschrauber zu fliegen“.

Bei der Abschlussbesprechung mit der Crew wurde so gut wie fix eine Übung im nächsten Winter am Feuerkogel vereinbart.

 

Wir möchten uns sehr herzlich bei der Ortsstelle Ebensee bei den Verantwortlichen des Bundesheeres und natürlich bei den Piloten und ihren Crews bedanken. Eine solche Übung ist sicher nicht alltäglich in Oberösterreich und wird unvergesslich bleiben.

 

Josef Höllwerth

HUSTA

 

 

Share on Facebook
Please reload

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
Partner
  • Bergrettung OÖ Facebook