Lawinenabgang Wildenkogel / Schönberg

27.01.2019

Glücklicher Ausgang eines Lawinenabganges am Wildenkogel, südseitig auf ca. 1850 m!

 

Ein 44-jähriger aus dem Bezirk Gmunden wurde am Sonntag von einer Lawine verschüttet. Er machte mit seinem Bruder und einem Bekannten eine Skitour auf den Schönberg/Wildenkogel im Grenzgebiet zwischen Oberösterreich und der Steiermark. Die Gruppe hatte sich gut vorbereitet, kannte den ungefähren Routenverlauf und hatte die gesamte Notfallausrüstung mit.

 

Doch die Gruppe kam von der normalen Aufstiegsroute ab und querte einen steilen Südhang. Dabei löste der 44-jährige etwa 50 Meter über ihm ein breites Schneebrett aus. Er wurde mit den Schneemassen etwa 300 Meter weit mitgerissen und in sitzender Position komplett verschüttet. Seine Begleiter versuchten sofort ihn mittels Lawinenverschüttetensuchgeräten zu orten. Auch weitere Skibergsteiger beteiligten sich an der Suche. Plötzlich entdeckte einer der Sucher einen Handschuh unter der Schneedecke. So konnte der Verschüttete lokalisiert und ausgegraben werden. 

 

Nach der Versorgung mit dem Notarzthubschrauber Martin 3 wurde er in das Klinikum Salzkammergut Gmunden eingeliefert und leicht unterkühlt zur Überwachung stationär aufgenommen. 

 

Um weitere Vermisste ausschließen zu können durchsuchten Bergretter mit Lawinensuchhunden gemeinsam mit zwei Alpinpolizisten die Gegend. Es konnten keine Hinweise auf weitere Personen in den Schneemassen gefunden werden. Die übrigen Gruppenteilnehmer und die Helfer konnten unverletzt selbstständig ins Tal abfahren.

 

Im Einsatz waren mehr als 20 Bergretter der Ortsstellen Bad Ischl und Ebensee.

 

 

Share on Facebook
Please reload

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
Partner
  • Bergrettung OÖ Facebook