Snowboarder aus Doline am Feuerkogel in Ebensee geborgen

14.02.2018

Glück im Unglück hatte ein 45-jähriger Snowboarder aus Deutschland am 14.2.2018. Bei der letzten Abfahrt, abseits der Piste, stürzte er ca. 15 m tief in eine Doline und wurde dabei von seinem Begleiter beobachtet, der sofort Mitarbeiter der Lifte und die Einsatzkräfte alarmierte.

 

Mittwoch, 14.2.2018 ca. 16:00 Uhr – die Einsatzkräfte erhalten eine Alarmierung: „Personenbergung aus Doline am Feuerkogel“.

 

Eine Deutscher Snowboarder ist ca. 15 m tief in eine Doline neben der Piste zum Gruberlift gestürzt.

Sein Begleiter, der den Vorfall aus nächster Nähe beobachten konnte, hat die Mitarbeiter der Liftbetriebe informiert und diese haben die Meldung an die Bergrettung der Ortsstelle Ebensee, weitergeleitet.

2 Mann der Bergrettung waren vor Ort und haben mit 2 Mitarbeitern der Feuerkogellifte sofort mit der Bergung begonnen.

„Wir haben sofort einen Retter an einem Seil in die Doline abgelassen und durch die Länge des ausgegebenen Seil konnten wir sehen, dass der Verunglückte ca. 15 m in die Tiefe gestürzt war.

Der Retter hat dem Snowboarder das Rettungdreieck angezogen und wir konnten ihn relativ rasch an die Oberfläche ziehen.“ erklärt Hubert Jaritsch von der Bergrettung Ebensee.

„Er hatte riesen Glück. Fast unverletzt wurde der Snowboarder vom Liftpersonal und den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht.“ Informiert uns Wolfgang Neuhuber, Schischulleiter und Mitglieder der Bergrettung Ebensee.

Im Einsatz befanden sich 8 Mann der Bergrettung Ebensee, sowie die Mannschaft der Feuerkogellifte.

 

 

Share on Facebook
Please reload

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
Partner
  • Bergrettung OÖ Facebook