Nächtliche Bergung aus der Drachenwand ​

28.09.2017

Die Bergrettung MondSeeLand wurde um 20:12 Uhr alarmiert, weil sich im oberen Bereich des Klettersteiges Drachenwand 3 Personen unverletzt befänden, sie seien nur erschöpft. Beim Eintreffen Der Bergretter musste jedoch festgestellt werden, dass einer der Kletterer eine schwere Knöchelverletzung hat und nicht mehr absteigen konnte. Dieses Missverständnis ist darauf zurückzuführen, dass die Personen weder der deutschen noch der englischen Sprache mächtig waren.

Es wurden alle Kameraden nachalarmiert und das gesamte Bergematerial zum Verunfallten hochgebracht. Nachdem der Fuß versorgt war, wurde der Patient mehrere Felsstufen bis zu einer 200 Meter langen Abseilpiste abgeseilt, über die die Bergung fortgesetzt wurde. Nachdem auch noch eine 150 Meter lange Schlucht bewältigt war, musste noch einmal 60 Meter senkrecht abgeseilt werden. Anschließend wurde der Verunfallte noch mehrere 100 Meter durch unwegsames Gelände bis zur Mannschaft des Bergrettungsfahrzeuges getragen. Diese übergab um 00:45 Uhr den 28 jährigen Mann dem Roten Kreuz.

  

Die Bergung mit 11 Bergrettern und einem Alpinpolizisten verlief äußerst erfolgreich und schnell, da von den Kameraden ein Stationsbetrieb bei den Abseilstellen aufgebaut wurde, wo der Patient nur übergeben werden musste und damit keine Zeit unnötig verstrich.

Share on Facebook
Please reload

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
Partner
  • Bergrettung OÖ Facebook