Bergung aus dem Hirschluckensteig im Höllengebirge

01.08.2017

Ebensee, 01.08.2017, bei einer Wanderung vom Hochlecken zur Rieder Hütte kam ein Berliner Paar ungewollt in den Hirschluckensteig, der zum Hinteren Langbathsee führt. Vor einer markanten Felsstufe verließ die beiden der Mut und sie alarmierten die Einsatzkräfte.

Eine junge Frau und ihr Begleiter aus Berlin, wollten eine Bergtour vom Attersee beginnend über das Hochleckenhaus zur Rieder Hütte und anschließend wieder retour, unternehmen. Auf dem Weg zur Rieder Hütte nahmen die beiden eine falsche Abzweigung und folgten dem sehr steilen und teilweise mit Seilen versicherten Steig, der über die so genannte Hirschlucke zum hinteren Langbathsee führte. Oberhalb einer steil abfallenden Felsstufe trauten sie sich nicht mehr weiter und der Berliner Bergsteiger setzte einen Notruf ab. 

​ Der Polizeihubschrauber und eine Mannschaft der Ebenseer Bergrettung starteten ins Einsatzgebiet, wobei die 2 Wanderer vom Hubschrauber bald lokalisiert werden konnten. Durch die einbrechende Dunkelheit und die sehr hohen Temperaturen wurde beschlossen, dass die beiden unverletzten Bergsteiger von der Bergrettung geborgen werden. „Beim Zustieg zur Hirschlucke konnten wir, mit Hilfe der Angaben der Crew des Polizeihubschraubers und Lichtzeichen, die beiden Personen schon bald ausmachen. Die Bergsteiger wurden mit einer Seillänge bis zum Wandfuß abgeseilt.

 

Im Einsatz befanden sich 10 Mann der Bergrettung Ebensee, 2 Alpinpolizisten, sowie die Mannschaft des Exekutivhubschraubers aus Linz.

Share on Facebook
Please reload

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
Partner
  • Bergrettung OÖ Facebook