Absturz auf der Kampermauer

12.06.2017

Rosenau a. H., 12.Juni 2017. Um 11:54 Uhr wurde der Bergrettungsdienst Windischgarsten zu einem Einsatz am Hengstpass, Gemeinde Rosenau, alarmiert.

Ein 61-jähriger Wanderer war unweit des Gipfels der Kampermauer tödlich abgestürzt und an einer nicht einsehbaren Stelle zum Liegen gekommen. Ein Rettungsversuch durch die Mannschaft des NAH Christophorus 14 wurde aufgrund der schwierigen Windverhältnisse abgebrochen. Auch ein Hubschrauber des Innenministeriums war zunächst erfolglos, konnte aber die abgestürzte Person in dem verzweigten Rinnensystem der Kampermauer genau lokalisieren und deren  Position an die Bergrettung weitergeben.

Mehrere Einsatzkräfte der Bergrettung errichteten schließlich an einer geeigneten Stelle einen Standplatz für eine Bergung mittels Dyneema-Seil und Gebirgstrage. Nach weiteren Vorbereitungsarbeiten zur Sicherung der Retter und zur Vermeidung von Steinschlag wurden zwei Retter mit einer Gebirgstrage etwa 120 Meter zu dem Verunglückten abgelassen. Der Verunfallte wurde anschließend mittels Mannschaftszug durch die Rinne nach oben gezogen.

  

Er wurde von den Bergrettern an einen geeigneten Platz gebracht, von wo aus er vom Hubschrauber des BMI mittels Tau geborgen wurde.

Im Einsatz waren gesamt 15 Bergretter der Ortsstelle Windischgarsten, 3 Alpinpolizisten der AEG Kirchdorf sowie die Mannschaften des NAH C14 und Libelle OÖ.

 

Bergrettung Windischgarsten

 

 

Share on Facebook
Please reload

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
Partner
  • Bergrettung OÖ Facebook