Knöchelverletzung beim Abstieg vom Erlakogel

09.12.2016

Ebensee, 09. Dezember 2016. Zwei Bergläufer fanden eine verletzte Bergsteigerin

unterhalb der Spitzelsteinalm und alarmierten die Einsatzkräfte.

Die 53jährige Christine W. aus Lambach unternahm am 9. Dez. 2016 eine Wanderung zum

Erlakogel. Beim Abstieg überknöchelte sie gegen 15 Uhr am markierten Wanderweg, in einer

Seehöhe von ca. 960m, und zog sich dabei eine Knöchelfraktur am linken Fuß zu.

Nachkommende Bergläufer verständigten daraufhin mit dem Handy die Einsatzkräfte.

Für die Bergrettung und den ÖAMTC hieß es nun, die Patientin möglichst rasch zu bergen, bevor die einbrechende Dunkelheit eine Hubschrauberbergung unmöglich machen würde. Die Unfallstelle lag im Hochwald, daher musste Frau W., nachdem sie von der Bergrettung erstversorgt worden war, aus dem Wald bergauf getragen werden. Erst dann konnte sie von der Besatzung des Notarzthubschraubers „Christophorus 10“ übernommen und ins Salzkammergut Klinikum Gmunden geflogen werden, wo sie stationär aufgenommen wurde.

  

Im Einsatz befanden sich Bergretter aus Ebensee, der Notarzthubschrauber „Christophorus 10“ aus Linz und ein Beamter der Alpinpolizei Gmunden.

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Bergrettung Oberösterreich
Winkl 34
4831 Obertraun
Mail: office@bergrettung-ooe.at
ZVR 372740470
Partner
  • Bergrettung OÖ Facebook