top of page
  • AutorenbildBergrettung OÖ

Zwei Einsätze am Sonntagnachmittag - Ortsstelle Ebensee

Personenrettung nach Sturz beim Abstieg vom Eibenberg und vom Erlakogel.

 

Am Sonntag den 18.2.2024 unternahm ein Wanderer mit seinem Hund eine Bergtour auf den Eibenberg. Gegen 13:00 Uhr rutschte er beim Abstieg auf einer Seehöhe von ca. 690m aus und verspürte daraufhin starke Schmerzen im Bein. Ein zufällig vorbeikommender Wanderer alarmierte den Alpinnotruf 140.

Sechs Mitglieder der Bergrettung Ebensee stiegen zum verletzten Wanderer auf. Nach der Erstversorgung wurde der Patient terrestrisch mit der Gebirgstrage bis zur Offensee Landesstraße abtransportiert und konnte dort dem Roten Kreuz übergeben werden.

Im Einsatz standen sechs Mitglieder der Bergrettung Ebensee und ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe Gmunden sowie das Rote Kreuz Ebensee.

Noch am Rückweg in das Bergrettungsheim kam die nächste Alarmierung für den Bergrettungsdienst Ebensee.

Eine Gruppe unternahm eine Wanderung auf den 1575m hohen Erlakogel. Beim Abstieg, in unmittelbarer Nähe der Spitzlsteinalm, rutschte eine Wanderin aus und verletzte sich dabei am Knöchel. Ihre Begleiter brachten sie zur Almhütte von wo aus sie den Alpinnotruf 140 tätigten.

Mittels Einsatzbus machten sich sieben Bergretter auf den Weg zur Spitzlsteinalm. Nach der Erstversorgung wurde die Wanderin mit dem Bus zurück ins Tal gebracht, wo sie selbstständig mit ihren Begleitern den Weg in ein Krankenhaus antreten konnte. Der Einsatz konnte um 16:30 Uhr beendet werden.

Im Einsatz standen sieben Bergretter der Bergrettung Ebensee und ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe Gmunden.



Comments


4ca42b9188a7ab3.jpg
bottom of page