top of page
  • AutorenbildBergrettung OÖ

Winterübung 2023 - Sturz in eine Doline

Rettung einer Schifahrerin aus einer Doline und der gesicherte Abtransport unter erschwerten Bedingungen.


Die Winterübung der Bergrettung Ebensee fand am Samstag, den 04.03.2023 auf dem Feuerkogel statt. Die Übungsannahme war, dass eine Schifahrerin in eine der Dolinen im Bereich der Gruber-Lifttrasse gestürzt war und sich dabei schwer verletzt hatte.

Vierundzwanzig Mitglieder der Ortsstelle, aufgeteilt in 4 Teams, nahmen an der Übung teil und begaben sich zuerst auf die Suche nach dem Unfallort, der via Koordinaten an die Teamleiter weiter gegeben wurde.

Nachdem die ersten 6 Bergretter Rufkontakt zu der Verunfallten hatten, wurde ein Ersthelfer abgeseilt, damit die Erstversorgung und vor allem der Schutz vor einem weiteren Auskühlen der Skifahrerin veranlasst werden konnte.

Im Zuge der Rettungsaktion wurden weitere Kameraden, inklusive der Trage, in die Doline abgeseilt und anschließend konnte das fiktive Unfallopfer, dick eingepackt, mit einem Mannschaftszug aus der Doline gezogen werden.

Der zweite Teil der Winterübung bestand aus dem Abtransport eines Patienten aus dem freien Schiraum bis zur Bergstation der Feuerkogelseilbahn, unter der Annahme, das Wiederbelebungsmaßnahmen notwendig sind.

Mit einem ähnlichen Szenario war die Pistenrettung vor ca. 2 Wochen auf der Gsollpiste tatsächlich konfrontiert. Bei der Übung am Samstag übernahm eine Puppe die Rolle der Patientin, wobei immer wieder Herzdruckmassage und die Anwendung des Defi bei einigen Zwischenstopps, während des Abtransport, durchgemacht wurde.



Comentarios


4ca42b9188a7ab3.jpg
bottom of page