top of page
  • AutorenbildBergrettung OÖ

Aufwändiger Einsatz nach einer Beinverletzung auf der Katrin

Bergrettung Ortsstelle Bad Ischl, 4.9.2023


Einmal mehr wurde die Ortsstelle Bad Ischl auf die Katrin alarmiert.


Eine amerikanische Reisegruppe fuhr mit der Katrin Seilbahn auf unseren Hausberg auf. Die siebenundzwanzigköpfige Wandergruppe erstieg anschließend den Gipfel der Katrin. Nach einer Rast im Katrin Bergrestaurant wollte die Gruppe über den Weg des Windengraben (Nr. 897) nach Bad Ischl absteigen. Dabei stolperte der Führer der Gruppe an einer steileren Stelle und verletzte sich am linken Bein.


Mit Unterstützung der Gruppenmitglieder wollte der Verletzte weiter absteigen. Dabei klagte er über Schmerzen, worauf sich die Gruppe nach ca. einer Stunde entschied die Einsatzkräfte zu alarmieren. Die Bergrettung konnte mit Hilfe des Mobiltelefons eine Standortermittlung durchführen.


Der verletzte Tourenführer wurde von der Bergrettung erstversorgt und terrestrisch mit Spezialfahrzeugen Richtung Nussensee transportiert und anschließend nach Übergabe an das Rote Kreuz in das Salzkammergut Klinikum geliefert.


Die restliche Gruppe trat in Begleitung der Bergrettung den weiteren Abstieg an.


Zwei weitere Personen der Gruppe wurden aufgrund von Erschöpfung vom Windengraben mit dem Bergrettungsfahrzeug Richtung Nussensee transportiert.


In weiterer Folge wurden insgesamt 18 weitere Personen aufgrund von Erschöpfungsanzeichen mit Quads und Geländefahrzeugen zur Talstation der Katrin Seilbahn gebracht.


Die restlichen Gruppenmitglieder konnten in Begleitung der Bergrettung zu Fuß absteigen.





Kommentare


4ca42b9188a7ab3.jpg
bottom of page